Kreisel soll gebaut werden

Lindenthal (red). Nach dem Ausfall der Ampelanlage präsentiert sich die Kreuzung Wüllnerstraße/ Ecke Klosterstraße gefährlich und unübersichtlich, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit.

Trotz kurzfristiger Sicherungsmaßnahmen der Stadt durch Zebrastreifen stellen vor allem zu schnell über die Kreuzung fahrende Autos und ein Zuparken der Kreuzung eine große Gefährdung dar, die auch von der Polizei stetig angemahnt wird. Besonders betroffen sind vor allem die Unterstufenschüler des Apostelgymnasiums und der Liebfrauenschule. Jetzt ist aber endlich Besserung in Sicht: „Die Submission für den Bau des Kreisels ist erfolgt, die formalen Verfahren sind endlich abgeschlossen und der Auftrag geht raus“, berichtet der Lindenthaler CDU-Stadtverordnete Dr. Martin Schoser.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben