Stadt bearbeitet Bäume auf dem Lindenthalgürtel

Rückschnitt wegen der Nähe zur Stadtbahn

Foto: Stadt Köln
Foto: Stadt Köln
Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen lässt von Montag, 26. Februar, bis Freitag, 2. März 2018, die 50 Eschen, Ahorne, Platanen und Rosskastanien auf dem Lindenthalgürtel zwischen Dürener und Zülpicher Straße bearbeiten. Die beauftragte Firma entnimmt totes Holz und beseitigt Fehlentwicklungen der Krone. Wegen der Nähe der meisten Bäume zur Oberleitung der Stadtbahn muss der Fahrstrom abgeschaltet werden.

Deshalb können die Arbeiten größtenteils nur in der Nacht erfolgen. Das Baumpflegeunternehmen setzt einen Hubsteiger ein, der zweitweise eine Fahrspur des Lindenthalgürtels blockiert. Neben der Baumpflege fällt die Firma vier absterbende Ahorne.
Parkverbote werden drei Tage vor Beginn des Rückschnitts ausgeschildert.
Wegen des Einsatzes von Motorsägen und eines Häckslers ist mit Lärmbelästigungen zu rechnen. Die Stadt Köln bittet dafür um Verständnis. 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben