Lebensgeschichten jüdischer Kinder und Jugendlicher in der NS-Zeit in den Niederlanden

Zeitgemäß aufbereitet auf www.verstecktwieannefrank.de

 Junge Menschen sowie Lehrerinnen und Lehrer, die sich mit der berührenden und tragischen Lebensgeschichte von Anne Frank befassen, finden jetzt auf der Internetseite www.verstecktwieannefrank.de weitere, "in Texten und Zeichnungen eindringlich vermittelte Lebensgeschichten von jüdischen Kindern und Jugendlichen während der NS-Zeit in den Niederlanden“. Darauf weist der Lindenthaler Landtagsabgeordnete Dr. Martin Schoser hin, der sich im Landtag in der parlamentarischen Freundschaftsgruppe NRW-BeNeLux-Länder engagiert. „In dieser Gruppe kümmern wir uns um noch engere Verbindungen zu unseren westlichen Nachbarn“, so Schoser: „Dazu gehört natürlich neben Wirtschafts- und Verkehrspolitik auch Kultur und das sensible Thema Geschichte.“

Auf der Website www.verstecktwieannefrank.de von den Niederländern Marcel Prins und Marcel van der Drift finden sich die Erzählungen von 23 Jüdinnen und Juden, die während des Zweiten Weltkrieges in den Niederlanden untergetaucht waren. Teile dieser Geschichten wurden in kurze Animationsfilme umgesetzt, die auf Zeichnungen basieren. In der niederländischen Originalfassung wurden die Texte von den Zeitzeuginnen und -zeugen selbst eingesprochen. In der nun erschienenen deutschen Fassung kann man zwischen dem Originalton mit deutschen Untertiteln und einer Synchronisation wählen. „Spielerisch können Kinder und Erwachsene die Geschichten entdecken, die mit vielseitigem Zusatzmaterial ausgestattet sind, z.B. Fotos, Ausweisdokumenten und biografischen Informationen“, so Schoser.
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben