Dr. Martin Schoser
Herzlich Willkommen auf meiner Website!

Hier möchte ich Ihnen einiges aus meiner aktuellen und bisherigen politischen Arbeit vorstellen. So finden Sie unter anderem Berichte, Positionen, Äußerungen und Termine sowie einige Informationen zu mir persönlich.

Viel Spaß beim Durchschauen. Sollten Sie Hinweise, Fragen und/oder Anregungen haben, sprechen Sie mich gerne persönlich an. Auf den Austausch mit Ihnen freue ich mich.

Vielen Dank für Ihren Besuch und auf bald!
Ihr Martin Schoser



 
07.09.2016
Baubeginn im Februar 2017
Die Errichtung von zwei Erweiterungsbauten für das Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium und das Schiller-Gymnasium hat der Betriebsausschuss Gebäudewirtschaft der Stadt Köln am 05. September 2016 beschlossen, berichtet der Ausschussvorsitzende, Dr. Martin Schoser (CDU). Diese beinhalten eine Mensa, eine Bibliothek sowie Klassen-, Aufenthalts- und Fachräume. Die Baukosten in Höhe von 18,25 Mio. Euro umfassen auch die Kosten für die Großküche, die nach dem Verpflegungskonzept „Cook-and-Chill“ für maximal 400 Essen in drei Schichten ausgelegt ist. Mehr als 7.000 qm Freianlagen entstünden aus drei Schulhofteilen neu, wobei die Gestaltung sowohl Bewegungsmöglichkeiten wie Streetball, Balancieren und Tischtennis, als auch Aufenthaltsbereiche mit Bänken, Liegestühlen und Podesten biete, hebt Schoser hervor.
weiter

05.09.2016
Im Lindenthaler Tierpark fand am 4. September die traditionelle, inzwischen 15. Waldmesse statt. Zelebriert wurde die Messe von Dompropst Gerd Bachner. Eine Parforcehorngruppe der Kölner Jägerschaft e.V. begleitete die Waldmesse musikalisch. Die Greifvogel-Flugschau der Falknerei Pierre Schmidt musste aufgrund eines plötzlichen Gewitters abgebrochen werden. Später ging es dann mit der Rollenden Waldschule, musikalischer Unterhaltung sowie Essen und Trinken im Tierpark weiter. Initiator Heribert Resch, Vorsitzender des Fördervereins Lindenthaler Tierpark e.V., freute sich über die große Resonanz zu diesem `Tag in der Natur`.
weiter

15.08.2016
Lindenthal schafft wieder Raum für die Kunst
Zum 18. Mal schafft Lindenthal Raum für die Kunst mit der STREET GALLERY, die am Sonntag, den 30.10.16  (verkaufsoffen von 13-18 Uhr) eröffnet wird und mit einem Kunstspaziergang als Finissage am 5.11.16 endet.
Interessierte Künstler können eine Bewerbung zusammen mit ihrer Vita und Bildmaterial (pdf- Datei) der Exponate, die gerne auf der Street Gallery gezeigt werden möchten, bis zum 1.September 2016 per E-Mail an info@wirsindlindenthal.de senden.
weiter

10.08.2016
Glückwünsche der Stadt Köln überbracht
Der Tag ihrer Diamantenen Hochzeit fiel genau auf einen Wochentag, an dem sich ihr Seniorenclub der Evangelischen Kirche Lindenthal trifft. Da entschieden sich Luise und Kurt Meurer, den Festtag in diesem Kreis zu feiern. Pfarrer i.R. Helmut Spengler hatte ein buntes Programm organisiert und konnte u.a. den Büttenredner `Ne Schwaadlappe` begrüßen. Die Glückwünsche der Stadt Köln überbrachte das Lindenthaler Ratsmitglied Dr. Martin Schoser. Er wünschte den Jubilaren, dass sie noch viele Jahre bei guter Gesundheit in der Klosterstraße und im schönen Lindenthal verbringen werden.

weiter

10.06.2016
Artikelbild
Foto: Qualitätssiegel Schule-Beruf
LVR-Anna-Freud-Schule mit Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet
Die LVR-Anna-Freud-Schule, Lindenthaler Förderschule des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR), wurde von der Stadt Köln mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet. Die achte Verleihung des Siegels geht an Schulen, die ihre Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise auf die Arbeitswelt vorbereiten und ihnen den Übergang ins Berufsleben erleichtern. Die Ehrung fand im Historischen Rathaus zu Köln statt.
weiter

08.06.2016
Umfrage der CDU-Lindenthal zur Stärkung der Dürener Straße
Die Tatsache, dass es einen zunehmenden Druck des Internethandels auf die Kölner Einkaufsmeilen gibt veranlasste die CDU-Lindenthal dazu, Bürgerinnen und Bürger unter dem Motto "Stärkung der Dürener Straße" nach ihren Meinungen und Wünschen für ihre Lindenthaler Einkaufsstraße zu befragen und die Gefahr für die Dürener Straße durch den Internethandel einzuschätzen.
Dabei zeigte sich, dass über 90% der Bürgerinnen und Bürger lieber auf der Dürener Straße einkaufen als im Internet. Nur 4% ziehen das Internet vor. Besonders geschätzt werden die Vielfalt des Sortimentes der Einzelhandelsgeschäfte (29%), die gute Erreichbarkeit (26%), die persönliche Beratung, der gute Service (19%) sowie die Veedel-Atmosphäre (18%).
Zusatzinfos weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Dr. Martin Schoser   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.37 sec. | 45345 Besucher